Sracciatella Baisers

Sracciatella Baisers 

1483022_609032035801445_2052041771_n (1)

Zutaten: 

4 Eiweiß

225 g Zucker

1 Tl Speisestärke

40 g Zartbitterschokolade gerieben.

Füllung :

100 g Zartbitterschokolade

100 g Sahne

Zubereitung:

Den Backofen auf 130 Grad ( Umluft ) vorheizen.

Zwei  Backbleche mit Backpapier auslegen.

Das Eiweiß steif schlagen.

Die Hälfte des Zuckers einrieseln lassen und dabei weiterschlagen
bis die Masse glänzt.

Den restlichen Zucker, Stärke und die geriebene Schokolade unterheben.

Die Masse in einem Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und Rosetten auf das Backblech spritzen.

Im vorgeheizten Ofen ca. 1 Std backen, nach der Hälfte der Backzeit die Position der Bleche tauschen.

Am Ende der Backzeit den Ofen ausschalten, die Tür aber nicht öffnen.

Die Baisers im Ofen abkühlen lassen.

Vorsichtig vom Backpapier heben.

Für die Füllung die Sahne erhitzen und die zerkleinerte Schokolade darin schmelzen.

Etwas abkühlen lassen und jeweils 2 Baiers mit einem Klecks Creme zusammensetzen.

1469871_609031995801449_1193781047_n

Advertisements

Halloween Baisers Part 3

Halo meine Hübschen,

heute meine letzte Baiseridee für Halloween.

 

1379548_581300895241226_138351785_n

Zutaten für ca. 2 Bleche:

 
 3 Eiweiß
 
120g Zucker
 
60 Puderzucker
 
1 El Stärke
 
1 Prise Salz
 
schwarze Zuckerperlen und Zuckerkleber (alternativ Puderzucker mit Wasser anrühren) 
 
 
Zubereitung:
 
Die Eiweiß anfangen zu schlagen und die Prise Salz hinzugeben.
 
Fängt das Eiweiß an weiß zu werden, gibt man langsam nach und nach unter ständigen schlagen den Zucker hinzu.
 
Es ist dann genau richtig, wenn man Spitzen mit dem Finger ziehen kann, die stehen bleiben.
 
Nun den Puderzucker und die Stärke durch ein Sieb über die Masse sieben und langsam mit einem Teigschaber unterheben.
 
Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech spritzen.
 
Die vorbereiteten Baisers nun im Backofen (am besten mit eingespreitztem Kochlöffel) bei 80 Grad Ober / Unterhitze für 3 Std backen.
 
Sie über Nacht dann im ausgeschalteten Backofen stehen lassen das sie gut trocknen.
 
Am nächsten Tag die Baisers unten mit etwas Zuckerkleber bepinseln und sie mit den Perlen verzieren.
 
1239928_581300821907900_1134108611_n
 
 

Halloween Baisers Part 2

Hallo,

heute gehts auch zackig weiter mit dem zweiten Baiserrezept für Halloween.

Kleine zarte Baisers im Spinnennetzlook 🙂

1240068_581300928574556_413406421_n

 

Zutaten für ca. 2 Bleche:

 
 3 Eiweiß
 
120g Zucker
 
60 Puderzucker
 
1 El Stärke
 
1 Prise Salz
 
schwarze Lebensmittelfarbe und etwas Wodka zum verdünnen
 
 
Zubereitung:
 
Die Eiweiß anfangen zu schlagen und die Prise Salz hinzugeben.
 
Fängt das Eiweiß an weiß zu werden, gibt man langsam nach und nach unter ständigen schlagen den Zucker hinzu.
 
Es ist dann genau richtig, wenn man Spitzen mit dem Finger ziehen kann, die stehen bleiben.
 
Nun den Puderzucker und die Stärke durch ein Sieb über die Masse sieben und langsam mit einem Teigschaber unterheben.
Die vorbereiteten Baisers nun im Backofen (am besten mit eingespreitztem Kochlöffel) bei 80 Grad Ober / Unterhitze für 3 Std backen.
 
Sie über Nacht dann im ausgeschalteten Backofen stehen lassen das sie gut trocknen.
 
Am nächsten Tag die schwarze Lebensmittelfarbe mit etwas Wodka anrühren und mit einem feinen Pinsel die Konturen der Baisers anmalen.
 
Wenn ihr wollt könnt ihr sie auch noch mit Fondantspinnen verzieren.
 
1380285_581300985241217_1659142638_n
 
 
 
644066_581300955241220_1588141707_n

Halloween Baisers Part 1

Hallo ihr Lieben,

wie von euch gewünscht geht es nun bei mir weiter mit Baisers für Halloween.

Heute geht es los mit meinen kleinen Spookys die ihr hier seht.

Sie sind einfach zu machen und ein echter Hingucker wie ich finde…

487956_581301151907867_55149640_n

Zutaten für ca. 2 Bleche:

 3 Eiweiß
120g Zucker
60 Puderzucker
1 El Stärke
1 Prise Salz
schwarze Lebensmittelfarbe und etwas Wodka zum verdünnen
Zubereitung:
Die Eiweiß anfangen zu schlagen und die Prise Salz hinzugeben.
Fängt das Eiweiß an weiß zu werden, gibt man langsam nach und nach unter ständigen schlagen den Zucker hinzu.
Es ist dann genau richtig, wenn man Spitzen mit dem Finger ziehen kann, die stehen bleiben.
Nun den Puderzucker und die Stärke durch ein Sieb über die Masse sieben und langsam mit einem Teigschaber unterheben.
Die vorbereiteten Baisers nun im Backofen (am besten mit eingespreitztem Kochlöffel) bei 80 Grad Ober / Unterhitze für 3 Std backen.
Sie über Nacht dann im ausgeschalteten Backofen stehen lassen das sie gut trocknen.
Am nächsten Tag die schwarze Lebensmittelfarbe mit etwas Wodka anrühren und mit einem feinen Pinsel die Gesichter anpinseln.
Fertig sind sie :) die kleinen Schäumchen die auf der Zunge zergehen
1380664_581300738574575_1274632051_n
1374117_581301065241209_459492381_n
1375179_581301098574539_1096882497_n

Cherry Pavlova

Bild

Zutaten :

2 TL Speisestärke

225 g Puderzucker

4 Eiweiß

2 TL Zitronensaft

Für die Füllung:

500g Sauerkirschen

4 El Zucker

4 El Rum

400g Schlagsahne

30g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Die Stärke mit 75g des Puderzuckers mischen.

Den Backofen auf Umluft 80 Grad vorheizen.

Das Eiweiß mit Zitronensaft steif schlagen, übrigen Puderzucker einrieseln lassen.

Stärkemischung darübersieben und nur kurz unterheben.

1/2 der Baisermasse als 2 cm hohen Boden ( Durchmesser ca. 20 cm) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

Ca. 8 cm hohen Tortenring daraufstellen ( Durchmesser ca. 14 cm)

Alternativ könnt ihr euch auch einen Ring aus Alufolie mit Backpapier umwickelt basteln – so habe ich es gemacht

936390_529283220442994_307094601_n

970061_529283263776323_1365281032_n (1)

Das übrige Baiser nun als ca. 7 cm hohen Rand außen anspritzen und glatt streichen.

3904_529283307109652_915893567_n

Baiser im Ofen ca. 2 1/2 Std trocknen lassen.

Im geschlossenen, ausgeschalteten Ofen abkühlen lassen.

Wenn alles gut ausgekühlt ist den Rand vorsichtig abziehen notfalls mit Hilfe eines angefeuchteten Messers.

Die Kirschen entsteinen, waschen. 3 EL Zucker mit 3 EL Wasser und 3 EL Zucker zum Sirup einkochen lassen.

Kirschen zugeben, aufkochen und auskühlen lassen.

Sahne, 1 EL Zucker steig schlagen und in die Pavlova füllen.

Die Kirschen mit der Flüssigkeit daruaf verteilen.

Die Zartbitterschokolade darüberraspeln.

Bild

Bild

Melonen Pavlova

Grand Finale
942943_529283167109666_1563623351_n
 

Pavlova ist ein üppiges Dessert, das aus einer Baisermasse besteht und mit Sahne gefüllt wird. Das besondere ist, das sie außen beim Backen schön knusprig wird und innen weich ist.

Zwar wird bei der Pavlova nicht an Zucker und Schlagsahne gespart, dennoch hat sie eine frische Note, weil sie mit reichlich Früchten garniert wird.

Zum Abschluss meiner Melonenwoche habe ich natürlich ( wie sollte es auch anders sein  ? ) eine Melonen Pavlova gezaubert.

Ihr könnt sie natürlich auch mit jeder anderen Art von Früchten machen, der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Hier das Rezept:

Pavlova

2 TL Speisestärke

225 g Puderzucker

4 Eiweiß ( Gr. L )

2 TL Zitronensaft

Für die Füllung:

500g Melonenkugeln nach Wahl

2 EL Batida de Coco

400g Schlagsahne

Zubereitung:

Die Stärke mit 75g des Puderzuckers mischen.

Den Backofen auf Umluft 80 Grad vorheizen.

Das Eiweiß mit Zitronensaft steif schlagen, übrigen Puderzucker einrieseln lassen.

Stärkemischung darübersieben und nur kurz unterheben.

1/2 der Baisermasse als 2 cm hohen Boden ( Durchmesser ca. 20 cm) auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen.

Ca. 8 cm hohen Tortenring daraufstellen ( Durchmesser ca. 14 cm)

Alternativ könnt ihr euch auch einen Ring aus Alufolie mit Backpapier umwickelt basteln – so habe ich es gemacht

936390_529283220442994_307094601_n

970061_529283263776323_1365281032_n (1)

Das übrige Baiser nun als ca. 7 cm hohen Rand außen anspritzen und glatt streichen.

3904_529283307109652_915893567_n

Baiser im Ofen ca. 2 1/2 Std trocknen lassen.

Im geschlossenen, ausgeschalteten Ofen abkühlen lassen.

Wenn alles gut ausgekühlt ist den Rand vorsichtig abziehen notfalls mit Hilfe eines angefeuchteten Messers.

Kurz vor dem Servieren die Sahne mit dem Batida de Coco steif schlagen. Die Sahne braucht nicht extra gesüßt zu werden, da das Baiser bereits süß genug ist.

Sahne in die Mitte vom Pavlova geben und mit den Melonenkugeln verzieren.

943096_529283323776317_693779380_n

575525_529283123776337_989309728_n (1)

America Baiser

Diese Baisers gehen einfach, sind schnell zubereitet und sehen klasse aus…
IMG_5041
Zutaten für ca. 2 Bleche:
 3 Eiweiß
120g Zucker
60 Puderzucker
1 El Stärke
1 Prise Salz
Zubereitung:
Die Eiweiß anfangen zu schlagen und die Prise Salz hinzugeben.
Fängt das Eiweiß an weiß zu werden, gibt man langsam nach und nach unter ständigen schlagen den Zucker hinzu
Es ist dann genau richtig, wenn man Spitzen mit dem Finger ziehen kann, die stehen bleiben. Nun den Puderzucker und die Stärke durch ein Sieb über die Masse sieben und langsam mit einem Teigschaber unterheben.

Für das tolle Muster in den Baisers, habe ich Striche mit einem Pinsel und Pastenfarbe in rot und blau abwechselnd die Spritztülle gestrichen und dann mit der Baisermasse aufgefüllt.
IMG_5044
( Gespritzt habe ich sie mit der Sterntülle Wilton 1 M Tülle )
Beim Spritzen könnt ihr euch austoben ich habe z.b. ein Blech Swirls gespritzt und eins mit Rosen.
IMG_5037
IMG_5038

 

Die vorbereiteten Baisers nun im Backofen (am besten mit eingespreitztem Kochlöffel) bei 80 Grad Ober / Unterhitze für 3 Std backen.

Sie über Nacht dann im ausgeschalteten Backofen stehen lassen das sie gut trocknen.
Fertig sind sie 🙂 die kleinen Schäumchen die auf der Zunge zergehen
IMG_5039
IMG_5040