Tauftorte

Hallo meine Hübschen,

heute möchte ich euch Fotos von meiner ersten Tauftorte zeigen.

Es war eine wirkliche Freude diese Torte zu machen zu dürfen.

Eine Anleitung wie ihr den Babyschuh machen könnt befindet sich hier KLICK.

Darunter verbirgt sich eine Sachertorte die ich immer nach diesem Rezept mache KLICK.

1391574_598296850208297_654984293_n

1017498_598296806874968_42740848_n

998296_598296740208308_1675032778_n

Advertisements

How to make a Boo inside the Cake

Hallo meine Hübschen,

heute habe ich nochmal was für Halloween vorbereitet.

Ein Kuchen als Sarg mit einem kleinen „wow“ Effekt da sich darin ein Boo befindet.

993415_595229083848407_16582701_n

Ihr braucht dazu erst mal einen Schokokuchen um das Boo herzustellen

Zutaten Schokokuchen:

250 g Mehl

180 g Zucker

1 TL Backpulver

1 Pckg Vanillezucker

120 g Magarine

100 g Zartbitterschokolade

125 ml Wasser

10 g Kakaopulver

1 Ei

Zubereitung:

Das Wasser mit der Magarine, Zucker und Vanillezucker und der klein gehackten Schokolade in einem Kochtopf erwärmen bis alles geschmolzen ist.

Vom Herd nehmen in eine Rührschüssel füllen und ca. 20 MIn abkühlen lassen.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Das Ei nun auf höchster Stufe unterrühren.

Mehl mit Backpulver gemischt langsam unterrühren.

Den Teig in eine Springform füllen und bei 170 Grad ( Ober/ Unterhitze ) ca. 40 Min backen. ( Stäbchenprobe )

Den Kuchen nun gut auskühlen lassen.

Im nächsten Schritt zeige ich euch wie ihr das Boo herstellt.

Dafür den Kuchen in einer Schüssel zerbröseln.

Eine Buttercreme herstellen dafür 125g zimmerwarme Butter schaumigschlagen und ca. 200g Puderzucker einrieseln lassen.

Die Buttercreme nun nach und nach mit dem Teigbröseln vermengen bis ihr die Konsistenz von Knete habt und daraus ein Boo formen könnt.

Danach wird das Boo in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform gelegt und ihr beginnt den zweiten Kuchenteig zu machen.

1378358_595228633848452_1276252476_n

Zutaten heller Rührteig : 

200 g Mehl

1 TL Backpulver

130 g Zucker

115 g weiche Butter

1 Packg. Vanillezucker

3 Eier

75 ml Milch

Zubereitung : 

Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

Die weiche Butter hinzufügen und gut verrühren.

Das Mehl mit Backpulver gemischt abwechselnd mit der Milch unterrühren.

Den Teig nun vorsichtig in die Form füllen und im vorgeheiztem Ofen bei  175 Grad ( Ober / Unterhitze )

für ca. 40 – 45 Min backen ( Stäbchenporbe ).

Auskühlen lassen.

Nachdem der Kuchen fertig ist könnt ihr ihn entweder so lassen wie er ist oder wie ich noch weiterverzieren.

1386011_595229003848415_587598367_n

1390527_595228977181751_1926926126_n

Peach Deluxe

Hallo,

für die Geburtstagsfeier am Wochenende hab ich noch ein kleines aber tolles Törtchen gemacht.

Einen Pfirsichtraum mit Meringuefrosting.

Bild

Zutaten Teig:   ( für eine Springform 20 cm )

3 Eier

150g Zucker

150ml Pfirsichsaft

150ml Öl

200g Mehl

1/2 Pck. Backpulver

Aprikosenmarmelade zum Füllen

Zubereitung:

Den Backofen auf 175 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und den Pfirsichsaft mit dem Öl einrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver darübersieben und mit dem Schneebesen unteheben.

Nicht zuviel rühren die Luft soll im Teig bleiben.

Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen

und bei 175 Grad ca. 40-45 Min backen (Stäbchenprobe)

Auf einen Kuchenngitter auskühlen lassen.

Den Kuchen dann dreimal durchschneiden und mit der Aprikosenmarmelade füllen.

Zutaten Meringue Frosting:

2 Eiweiß

1/4 TL Weinsteinbackpulver

100g Zucker

Zubereitung:

Das Eiweiß mit dem Weinsteinbackpulver und dem Zucker über einem kochenden Wasserbad 4 Minuten steif schlagen.

Danach die Schüssel vom Herd nehmen und ca. 7 Min im eiskalten Wasserbad weiterschlagen bis sich glänzende Spitzen bilden.

Das Meringue Frosting nun mit einem Spatel auf den Kuchen auftragen und dann leicht flambieren.

Zum Schluss mit Pfirsichen dekorieren und noch etwas Tortenguss darüberträufeln.

Bild

Bild

Wine Barrel Cake

Hallo meine Lieben,

so schon wieder Sonntag Abend und das Wochenende ist leider wie immer viel zu schnell vorbei.

Ich bin euch noch Fotos von der Geburtstagstorte für meinen Opa schuldig.

Der wurde nämlich am Freitag 80 Jahre.

Da er sehr gerne mal ein Gläschen Wein trinkt war gleich klar was es für eine Torte wird.

Aber seht selbst 🙂

Bild

ein heller Biskuitteig mit einer Pina Colada Creme

Bild

Bild

und der beschenkte Opa mit seinem Fass 🙂

Bild

Da ich nicht nur am backen bin gab es auch noch eine Wurstplatte die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Bild

Das war`s für heute von meiner Seite.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche.

Route 60 Cake

Hallo ihr Lieben,

Eine Geburtstagstorte stand auch noch an bei mir zu einem 60.ten im Look der Route 66 🙂 gehalten.

Das Motorrad durfte natürlich nicht fehlen.

Bild

Innen verbirgt sich ein Haselnuss-Rum Kuchen den ich mit einer hausgemachten Johannisbeermarmelade gefüllt habe.

Hier das Rezept zur Torte:

Zutaten: ( für eine Springform 20 cm)

300 g Margarine

300 g Zucker

2 EL Rum

8 Eigelb

8 Eiweiß

1 Prise Salz

2400 g Haselnüsse gemahlen

200 g Mehl

2 TL Backpulver

Zubereitung:

Weiche Butter mit dem Zucker cremig rühren. Die Eigelbe nach und nach unterrühren, dann die gem. Haselnüsse und das Rum-Aroma unter die Masse rühren. Backpulver mit Mehl sieben und unterrühren. Eiweiß mit Salz steif schlagen und unterheben. Teig in eine gefettete Sringform füllen, glatt streichen und bei 175° im vorgeheizten Backofen ca. 35 Min. backen.

Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, Rand vorsichtig lockern und die Form entfernen, auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen, dann dreimal quer durchschneiden.

Mit Johannisbeermarmelade ( oder anderer ) füllen.

Bild

Das war noch die Rückansicht der Torte 🙂

Bild

Bild

Mac Book Cake

Hallo,

heute will ich euch eine ganz besondere Torte zeigen,

die ich für einen ganz besonderen Freund von mir gebacken habe 🙂

Eine Torte als Mac Book mit Kopfhöreren ala Beats by Dr. Dre.

Da der Freund DJ ist dachte ich mir dass diese Torte gut ankommt was auch der Fall war.

Der Teig darunter war ein einfacher Zitronenkuchen ohne viel Schnick Schnack da die Torte ja auch flach bleiben sollte damit es auch wie ein Mac Book aussieht.

Bild

Zutaten für den Kuchen:

175g Mehl

175g Zucker

175g Butter

1 1/2 Tl Backpulver

Abrieb einer Bio Zitrone

3 Eier

Zubereitung:

Eine eckige ferstellbare Backform mit Backpapier auslegen.

Den Ofen auf 175 Grad ( Ober / Unterhitze) vorheizen.

Die Butter und den Zucker schaumig rühren,

dann die Eier zugeben und alles gut verrühren.

Nun das Mehl mit dem Backpulver und der geriebenen Schale der Zitronen zugeben und alles zu einen glatten Teig verarbeiten.

Den Teig in die Form füllen und bei 175 Grad ca. 25-30 Min backen.

( Stäbchenprobe)

Wenn der Kuchen fertig ist gut abkühlen lassen.

Zutaten für die Zitronenbuttercreme:

250g weiche Butter

400g Puderzucker

Abrieb einer Bio Zitrone

2 El frisch gepresster Zitronensaft

Zubereitung:

Die Butter schaumig schlagen und den Puderzucker portionsweise unterrühren.

Zitronensaft und Schale hinzufügen und gut verrühren.

Mit der Zitronenbuttercreme nun den Kuchen einstreichen und ihn mit Rollfondant eindecken.

Für den silberen Look des Mac Books habe ich dieses Lebensmittelspray verwendet.

Bild

und hier noch ein paar Detailaufnahmen :

Bild

Leider ist der Kopfhörer etwas zerbrochen beim Transport es ist oft nicht so einfach wenn man Zeitdruck hat …