Halloweenparty and Sweet Table

Hallo meine Lieben,

wie ihr sicher mitbekommen habt gab es bei mir gestern eine Halloweenparty mit Tim Burton Motto.

Heute möchte ich euch einen kleinen Einblick geben.

Zuerst mal kommen wir zu meiner Wohnung die im Jack Skellington Look dekoriert wurde.

IMG_2143

Die Ballons und die Girlanden waren alle selbst gebastelt.

IMG_2140

IMG_2141

Ein kleiner „Tatort“ durfte dabei auch nicht fehlen.

Er war mit etwas Tesakrepp schnell gemacht.

IMG_2142

Der Halloween Sweet Table durfte dabei auch nicht fehlen.

Mit einer Torte, verschiedenen Cupcakes, Cookies, Baisers, Swiss Roll, Cake Pops, Drunken Suprise im Glas und ein Blood to go .

IMG_2138

IMG_2134

IMG_2137

dazu gab es noch zwei schaurige Bowlen.

1385242_598256553545660_1538113265_n

Zum kleinem Zeitvertreib habe ich noch ein lustiges Spiel entwickelt das eine Mischung aus

Mensch ärgere dich nicht, Tabu und Activity ist.

IMG_2146

Die Spielsteine dazu habe ich aus Blütenpaste gebastelt da die schön fest wird.

Nun noch zu den Partygästen es waren viele Tim Burton Figuren dabei 😉

Das war meine Wenigkeit alias Emily the Corpse Bride.

994052_598267300211252_293491852_n

Mein Freund alias Victor mit mir.

IMG_2158

Lustigerweise gab es Emily sogar drei mal unter uns.

1454945_598267463544569_1204379746_n

Emily die zweite mit Victor den zweiten 🙂

IMG_2159

Emily die dritte mit Victor und dem Kopflosen Reiter von Sleepy Hollow …

IMG_2167

… Gruuuuuuuselig …

1450250_598277516876897_1016715856_n

Besuch aus dem Wunderland hatten wir auch.

Simis Backstüberl alias die Grinsekatze

IMG_2149

und der verrückte Hutmacher mit Sally aus Nightmare before Christmas

1452580_598279653543350_133098618_n

sogar ein Joker war noch mit dabei.

IMG_2174

Das war nun ein kleiner Einblick in meine schaurig schöne Halloweenparty 🙂

Danke an alle Gäste die sich dafür voll ins Zeug gelegt hatten mit Schminke und Kostümen.

Es war ein toller Abend.

 

Advertisements

Halloween Cupcakes Part 1

Halli Hallo,

heute geht es zackig weiter mit meinen Halloween Cupcakes.

988341_596148720423110_277361939_n

Da ich nicht so gerne Kürbis mag habe ich sie mit Orangengeschmack gemacht.

Zutaten ( für ca. 12 Cupcakes ) 

195 g Mehl

1 1/2 TL Backpulver

130 g Zucker

1 Pckg Vanillezucker

115 g weiche Butter

3 Eier

60 ml Orangensaft

Zubereitung : 

Ein Muffinbackblech mit Papierförmchen auslegen.

Den Backofen auf 180 Grad ( Ober / Unterhitze ) vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

Die weiche Butter hinzufügen und gut verrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver gemischt abwechselnd mit dem Orangensaft unterrühren.

Den Teig nun in die Papierförmchen füllen und bei 180 Grad ca. 20 Min backen.

Auskühlen lassen.

Zutaten :

200 g Doppelrahm Frischkäse
200 g weiche Butter
200 g Puderzucker
orange Lebensmittelfarbe
1 TL natürliches Orangenschalen Aroma
Zubereitung : 
Für das Frosting die Butter cremig schlagen und den Puderzucker unterrühren.
Zuletzt den Frischkäse mit dem Aroma unterrühren und das Frosting orange einfärben.
Das Frosting in einem Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Cupcakes damit verzieren.
1385484_596148673756448_364547815_n

How to make a Boo inside the Cake

Hallo meine Hübschen,

heute habe ich nochmal was für Halloween vorbereitet.

Ein Kuchen als Sarg mit einem kleinen „wow“ Effekt da sich darin ein Boo befindet.

993415_595229083848407_16582701_n

Ihr braucht dazu erst mal einen Schokokuchen um das Boo herzustellen

Zutaten Schokokuchen:

250 g Mehl

180 g Zucker

1 TL Backpulver

1 Pckg Vanillezucker

120 g Magarine

100 g Zartbitterschokolade

125 ml Wasser

10 g Kakaopulver

1 Ei

Zubereitung:

Das Wasser mit der Magarine, Zucker und Vanillezucker und der klein gehackten Schokolade in einem Kochtopf erwärmen bis alles geschmolzen ist.

Vom Herd nehmen in eine Rührschüssel füllen und ca. 20 MIn abkühlen lassen.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Das Ei nun auf höchster Stufe unterrühren.

Mehl mit Backpulver gemischt langsam unterrühren.

Den Teig in eine Springform füllen und bei 170 Grad ( Ober/ Unterhitze ) ca. 40 Min backen. ( Stäbchenprobe )

Den Kuchen nun gut auskühlen lassen.

Im nächsten Schritt zeige ich euch wie ihr das Boo herstellt.

Dafür den Kuchen in einer Schüssel zerbröseln.

Eine Buttercreme herstellen dafür 125g zimmerwarme Butter schaumigschlagen und ca. 200g Puderzucker einrieseln lassen.

Die Buttercreme nun nach und nach mit dem Teigbröseln vermengen bis ihr die Konsistenz von Knete habt und daraus ein Boo formen könnt.

Danach wird das Boo in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform gelegt und ihr beginnt den zweiten Kuchenteig zu machen.

1378358_595228633848452_1276252476_n

Zutaten heller Rührteig : 

200 g Mehl

1 TL Backpulver

130 g Zucker

115 g weiche Butter

1 Packg. Vanillezucker

3 Eier

75 ml Milch

Zubereitung : 

Die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen.

Die weiche Butter hinzufügen und gut verrühren.

Das Mehl mit Backpulver gemischt abwechselnd mit der Milch unterrühren.

Den Teig nun vorsichtig in die Form füllen und im vorgeheiztem Ofen bei  175 Grad ( Ober / Unterhitze )

für ca. 40 – 45 Min backen ( Stäbchenporbe ).

Auskühlen lassen.

Nachdem der Kuchen fertig ist könnt ihr ihn entweder so lassen wie er ist oder wie ich noch weiterverzieren.

1386011_595229003848415_587598367_n

1390527_595228977181751_1926926126_n

Halloween Swiss Roll

Hallo meine Lieben,

heute habe ich mal wieder eine Swiss Roll für euch.

Ganz passend zu Halloween im Jack Skellington Look.

1378689_594598597244789_395961602_n

Dieses Mal habe ich es anders gemacht als bei meiner Minion Swiss Roll und habe die einzelenen Schichten nicht gebacken sondern eingefroren.

Ich finde so gibt es ein noch besseres Ergebnis.

Heir habe ich eine kleine Übersicht zusammengestellt.

3442_594594433911872_1116169685_n

und nun zum Rezept

Zutaten für die erste Schüssel :

60 g Zucker

4 Eigelb

150 g gesiebtes Mehl

115 ml Wasser

75 ml Rapsöl

1-2 Tl Vanille Essenz

Zutaten für die zweite Schüssel :

6 Eiweiß

60 g Zucker

1/2 Tl Weinstein Backpulver

2 Stück Backpapier und eine gezeichnete Vorlage

schwarze, Lebensmittelpastenfarbe

Zubereitung :

Auf ein Backpapier das gewünschte Motiv malen.

1384954_583104655060850_771403031_n

Das Backpapier nun an den Rändern leicht einfetten und auf ein Blech legen.

Ein neues Backpapier auch leicht anfetten und darüber legen.

Eigelb und Zucker schaumig rühren.

Wasser und Öl nacheinander zufügen und gut verrühren.

Mehl langsam einsieben und unterheben.

Das Eiweiß schlagen, und wenn sich Luftblasen bilden das Weinstein Backpulver und den Zucker zugeben und weiter schlagen bis es steif ist.

Die Eiweißmasse nun unter den Teig heben und verrühren.

Danach von dem Teig etwas in eine Schüssel geben und diese schwarz einfärben.

Anschließend den Teig in einem Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und die Zeichnung nachmalen.

1371761_583104545060861_1757292082_n

Das ganze nun für ca. 1 Std einfrieren.

Danach wird der helle Teig auch in einen Spritzbeutel gefüllt und vorsichtig über das schwarze gemalt.

992751_583104541727528_1735281431_n

Dieses dann wieder für ca. 1 Std einfrieren.

Bevor die Wartezeit zu Ende ist den Backofen nun auf 150 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Den restlichen Teig nun mit einem Spatel über das gemalte verteilen und die Rolle für ca. 10-12 Min backen.

Die noch warme Rolle nun sofort im Backpapier zusammenrollen und so abkühlen lassen.

1374637_583104551727527_210498357_n

Nachdem sie abgekühlt ist könnt ihr sie je nach Geschmack noch füllen.

1385566_594598007244848_820985544_n

 

Halloween Macarones

Hallo meine Lieben,

auch heute hab ich wieder was gezaubert.

Macarones passend zu Halloween.

1382812_590490914322224_772794976_n

Ihr habt euch noch nie an Macarones rangetraut ?

Na dann wird es höchste Zeit seit meinem Frankreich Urlaub vor zwei Jahren bin ich verrückt nach diesen feinen Gebäckteilchen 🙂

Und mit diesem Rezept von der lieben Aurélie gelingen sie immer !

Zutaten für ca. 2 Bleche :

90 gr gem. Mandeln ohne Schale

150 gr Puderzucker

2 Eiweiß ( 72 gr)

20 gr Zucker

Lebensmittelfarbe als Paste benutzen und nicht flüssig (der Teig wird sonst zu flüssig sein)

Zubereitung:

Die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker zusammen mischen und durch ein Mehlsieb sieben ( es muss ein sehr,  sehr feiner Puder entstehen)

Das Eiweiß schlagen und wenn es anfängt schaumig zu werden, 20 gr Zucker dazugeben und weiter schlag Wenn die Masse schön weiß ist, die Lebensmittelfarbe (als Paste) mit schlagen .

Zu dieser Baisermasse wird in kleinen Teilen die Puderzucker-Mandelmischung untergehoben.  Der Macarons-Teig, der dann entsteht, muss  “wie ein Band fließen”. ( der Teig soll nicht zu flüssig und auch nicht zu fest sein.)

Den Macarons-Teig mit einem Spritzbeutel auf ein Backblech mit Backpapier in kleine Kreise aufspritzen und das Ganze für 20 Minuten bis 30 Minuten ruhen lassen.

 Nach der Ruhezeit die Macarons für 12-14 Minuten bei  140°C Umluft backen.

Die fertigen Macarons zum Abkühlen auf eine kalte Fläche legen, damit sie sich besser vom Backpapier lösen lassen.

Jetzt noch die Ganache:

100 g Sahne unter ständigen rühren aufkochen lassen, vom Herd nehmen und darin 100 g gehackte Zartbitterschokolade darin schmelzen.

Die Ganache erkalten lassen.

In der Zeit werden die Hälfte der Macaronesschalen mit einer Eiweißspritzgalsur verziert.

Dafür ein Eiweiß steif schlagen und 200 g Puderzucker einrieseln lassen.

Je nach Bedarf weiß lassen oder schwarz einfärben.

Die Glasur in einem Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und die Macarones bemalen.

Nachdem die Ganache erkaltet ist sie mit einem Teelöffel auf den Macarones verteilen und diese zusammensetzen.

1382890_590494327655216_1546361435_n

1383161_590496844321631_1264731304_n

Halloween Baisers Part 3

Halo meine Hübschen,

heute meine letzte Baiseridee für Halloween.

 

1379548_581300895241226_138351785_n

Zutaten für ca. 2 Bleche:

 
 3 Eiweiß
 
120g Zucker
 
60 Puderzucker
 
1 El Stärke
 
1 Prise Salz
 
schwarze Zuckerperlen und Zuckerkleber (alternativ Puderzucker mit Wasser anrühren) 
 
 
Zubereitung:
 
Die Eiweiß anfangen zu schlagen und die Prise Salz hinzugeben.
 
Fängt das Eiweiß an weiß zu werden, gibt man langsam nach und nach unter ständigen schlagen den Zucker hinzu.
 
Es ist dann genau richtig, wenn man Spitzen mit dem Finger ziehen kann, die stehen bleiben.
 
Nun den Puderzucker und die Stärke durch ein Sieb über die Masse sieben und langsam mit einem Teigschaber unterheben.
 
Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtem Backblech spritzen.
 
Die vorbereiteten Baisers nun im Backofen (am besten mit eingespreitztem Kochlöffel) bei 80 Grad Ober / Unterhitze für 3 Std backen.
 
Sie über Nacht dann im ausgeschalteten Backofen stehen lassen das sie gut trocknen.
 
Am nächsten Tag die Baisers unten mit etwas Zuckerkleber bepinseln und sie mit den Perlen verzieren.
 
1239928_581300821907900_1134108611_n